Um die erste Trophäe im deutschen Motoball geht es am kommenden Samstag in Durmersheim. Dann wird um 17 Uhr das Finale um den ADAC Motoball-Pokal im Oberwald-Stadion zwischen dem MSC Taifun Mörsch und dem MSC Puma Kuppenheim angepfiffen. Benjamin Walz, Trainer des MSC Puma Kuppenheim, sieht ein Spiel auf Augenhöhe: „Beide Mannschaften müssen auf einem ungewohnten Belag spielen. Da entscheidet sicherlich die Tagesform.“ Am letzten Sonntag machte der MSC Puma schon Bekanntschaft mit dem Platz im Oberwald-Stadion – und verlor sein erstes Saisonspiel mit 1:2 gegen den MSC Comet. „Da waren wir zu unkonzentriert. Das darf uns am Samstag natürlich nicht passieren“, so Walz.

    Beim MSC Taifun Mörsch ist der Respekt gegenüber dem MSC Puma und ihren Spielern Max und Jannis Schmitt groß. „Sie haben mit den beiden Schmitts zwei starke Spieler in ihren Reihen, die sehr konstant ihre Leistung abrufen. Wir werden als Underdog ins Spiel gehen, aber die Chancen auf einem neutralen Mineralbeton Platz stehen 50:50“, sieht Taifun-Trainer Manuel Fitterer sicherlich auch Chancen für seine Mannschaft. Der Rekordmeister will den ersten Titel der Saison gewinnen. „Ich sehe gute Möglichkeiten, weil wir mit viel Erfahrung ins Spiel gehen und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung bis zur letzten Sekunde alles geben werden, um den Pokal nach Mörsch zu holen“, so Fitterer.

    Auf die Motoball-Fans sowie alle anderen Motorsportbegeisterten wartet am Samstag übrigens noch viel mehr im Oberwald-Stadion. Ab 13 Uhr veranstaltet der Ausrichter MSC Comet Durmersheim zusammen mit dem ADAC den „ADAC Racing Club Day“. Verschiedene Ortsclubs aus der Region werden sich dann mit ihrem Angebot präsentieren. „So wird es unter anderem Sim-Race vom MSC Puma geben, wir werden einen Opel Corsa aus dem ADAC Youngster Cup hier haben, wir zeigen den Induro-Sport und es gibt Trail-Vorführungen“; freut sich der Comet-Vorsitzende Stephan Münzer auf den großen Tag am Samstag. „Es wird rund um die Platzanlage viel los und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Für uns ist es eine Ehre, diesen Tag ausrichten zu dürfen. Wir hoffen, dass wir viele Besucher begrüßen dürfen.“ Abends nach dem Endspiel und der Siegerehrung wird im Oberwald-Stadion im Festzelt auf der After-Party gefeiert.

    Leave a Reply