Südliga: Spitzentrio vor Heimaufgaben gegen Play-Off-Aspiranten

    Am kommenden Wochenende steht der 12. Spieltag in der Motoball-Bundesliga Süd an. Die heiße Phase beginnt: Wer wird Südmeister und wer zieht außer den „Großen Drei“ in die Play-Offs ein. Der MSC Taifun Mörsch empfängt den MSC Comet Durmersheim. Der MSC Ubstadt-Weiher hat im Derby den MSC Philippsburg zu Gast und der MBV Budel tritt beim MSC Puma Kuppenheim an. Der MSC Malsch hat spielfrei.

    Am Freitagabend kommt es im Erwin-Schöffel-Stadion zum Duell zwischen dem MSC Taifun Mörsch und dem MSC Comet Durmersheim. Während die Gastgeber noch auf Platz eins in der Südliga blicken, benötigt der Gast jeden Punkt für die Play-Off-Teilnahme. Beim MSC Taifun ist die Niederlage im ADAC-Pokal-Finale gegen Puma Kuppenheim mittlerweile verdaut. Trainer Enrico Tritsch schaut mit seiner Mannschaft nach vorne: „Wir gewinnen und verlieren zusammen. Jetzt geht es weiter. Es sind noch Titel in der Saison zu vergeben.“ Das nächste Ziel wäre für den amtierenden deutschen Meister der Staffelsieg im Süden. Dieser ist zwar aus eigener Kraft nicht mehr zu schaffen, trotzdem will man seine Hausaufgaben erledigen, die letzten Saisonspiele gewinnen und auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters aus Kuppenheim hoffen. Beim Comet ist die Marschrichtung ebenfalls klar. Derzeit steht der Altmeister mit einem Punkt Vorsprung auf Rang vier. Doch die Verfolger Philippsburg und Budel sind dem Comet auf den Fersen. Darum peilt Durmersheim auch in Mörsch Punkte an. Anpfiff ist um 19 Uhr.

    Am Samstagabend empfängt der MSC Ubstadt-Weiher den MSC Philippsburg zum Derby. Ubstadt-Weiher hat im Rennen um die Südmeisterschaft durch unnötige Punktverluste den Anschluss verloren und kann sich auf die Play-Offs vorbereiten. Derzeit stehen die Spargelstädter auf Platz drei und würden dann im Viertelfinale auf den Nordzweiten treffen. Gegen Philippsburg will man sich aber keine Blöße geben, auch wenn die Aufgabe gegen den Tabellenfünften nicht einfach wird. Philippsburg wird alles in die Waagschale legen, um wichtige Punkte für die Play-Off-Teilnahme zu holen. Los geht’s in der Motoball-Arena um 19 Uhr.

    Der MBV Budel ist am Sonntagnachmittag beim MSC Puma Kuppenheim zu Gast. Für die Niederländer wird der Auftritt im Stadion an der Eichetstraße kein leichtes Unterfangen. Der souveräne Tabellenführer will auch gegen den Gast aus Budel siegen und damit den zehnten Erfolg im zehnten Saisonspiel einfahren. Der MBV braucht dagegen jeden Punkt, um doch noch an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft teilzunehmen. Der Anpfiff ertönt in Kuppenheim am Sonntag wie gewohnt um 15 Uhr.

    Die Partien des 12. Spieltags im Überblick:

    Freitag, 30. August, 19 Uhr:

    MSC Taifun Mörsch – MSC Comet Durmersheim

    Samstag, 31. August, 19 Uhr:

    MSC Ubstadt-Weiher – MSC Philippsburg

    Sonntag, 1. September, 15 Uhr:

    MSC Puma Kuppenheim – MBV Budel

    MSC Malsch spielfrei

    Leave a Reply