Der Fachausschuss Motoball hat am Samstag bekannt gegeben, dass der Start der Saison 2020 verschoben wird. „Nachdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Europa als das Epi-Zentrum des Coronavirus erklärt hat, das Robert-Koch-Institut von allen Veranstaltungen abrät und auch die Bundesländer teilweise Veranstaltungen bis 100 Personen bis auf weiteres untersagen – wie etwa Baden-Württemberg -, hat der Fachausschuss Motoball sich entschlossen, alle Freundschafts- und Turnierspiele zu untersagen“, bestätigte der Vorsitzende Heiner Siebracht. Der Saisonbeginn wird vorerst auf den 17. April festgelegt. Dann sind die Spiele der ersten Pokalrunde vorgesehen. Die Nachholtermine für den ersten und zweiten Spieltag werden noch bekannt gegeben. Zudem wird auch die vorgezogene Partie zwischen dem MSC Ubstadt-Weiher und dem MSC Taifun Mörsch, die eigentlich am 21. März angepfiffen werden sollte, auf unbestimmte Zeit verschoben.

    Leave a Reply