Die Jugendspieler aller Vereine können mit ihrer Leistung und ihrem unermüdlichen Einsatz stolz auf die Motoball-Saison 2022 zurückblicken.

    Das ist nicht selbstverständlich, denn wir hatten seitens des Verbandes dmsj einige Änderungen im Regelwerk für die Saison 2022 vorgenommen.

    Erhöhung der Spielzeit von 4×10 Minuten auf 4×15 Minuten pro Spiel

    Jugend spielt nicht mehr in Turnierform (4-5 eigene Turnierwochenenden pro Saison), sondern das Jugendspiel findet „quasi als Vorspiel“ zum Spiel der 1.Mannschaften statt

    Durchgängigkeit zwischen Jugend und 1.Mannschaft wurde erweitert – bedeutet, Jugendliche > 16 Jahren können – bei entsprechender Qualifikation auch bereits in der 1.Mannschaft eingesetzt werden

    Diese Maßnahmen haben insgesamt zu einer deutlichen Steigerung im Spielniveau, aber auch zu einem engeren Aneinanderrücken zwischen Jugend und Senioren geführt.

    Auch die positive Zuschauerresonanz auf den umgestellten Spielmodus ist für die Jugendspieler sehr erfreulich.

    Nach der Vorrunde mit Hin- und Rückspielen in den jeweiligen Gruppen Nord und Süd hatten sich insgesamt acht Vereine für die Play-Off-Runde qualifiziert. Die Play-Off-Spiele der Jugend wurden Mitte Oktober beim MBV Budel (Niederlande) absolviert. Auch hier gab es spannende Spiele um den Einzug ins Finale.

    Am Samstag, 22.10.2022, fand das Endspiel um die deutsche Jugendmeisterschaft statt, in dem die Jugend des MSC Ubstadt-Weiher knapp mit 7:6 die Oberhand behielt gegen die Jugend des MSC Kuppenheim.

    Manfred Weingärtner, dmsj-Jugendachberater

    Leave a Reply