Einen klaren Heimsieg feierte am Sonntagnachmittag der MSC Puma Kuppenheim gegen den MSC Philippsburg. Durch den nie gefährdeten 15:0-Erfolg feierte der Vizemeister den achten Sieg im achten Spiel. Die Torschützen wurden leider nicht übermittelt.

    Nach Anfangsschiwierigkeiten setzten sich die MSF Tornado Kierspe am Ende klar mit 15:3 beim MSC Kobra Malchin durch. Die junge Malchiner Mannschaft hielt längere Zeit ein 3:3-Unentschieden und machte es den Gästen aus dem Sauerland viele Minuten sehr schwer. Kai Schäfer war dreimal erfolgreich und Patrick Licht konnte zwölf Tore für die MSF Tornado erzielen, die auf den gesperrten Louis Heller und den verletzten Dennis Unrau antreten mussten. Die Torschützen für den MSC Koba Malchin waren Kevin Ewald und Hannes Schmidt (2). Insgesamt sahen die rund 125 Zuschauer ein unterhaltsames Motoballspiel mit einer guten Leistung der Gastgeber. „Anfangs sind wir sogar gleich n Führung gegangen und hatten auch bis zum 3:2 alles im Griff, dann hat sich leider ein Spieler verletzt und der Tornado konnte ausgleichen. Danach konnten wie leider nicht mehr viel dagegen halten“, so Kobra-Trainer Torsten Jörnd.

    Leave a Reply