Am kommenden Wochenende stehen die Halbfinalrückspiele im ADAC Motoball-Pokal an. Dabei haben sich der MSC Taifun Mörsch und der MSC Puma Kuppenheim in den Hinspielen gute Ausgangspostionen geschaffen. Zudem holen der 1. MBC 70/90 Halle und der MBC Kierspe ihr abgesagtes Spiel nach.

    Den Auftakt machen der MSC Taifun Mörsch und die MBV Budel am Samstagabend. Ab 19 Uhr steigt im Erwin-Schöffel-Stadion das Halbfinalrückspiel. Hier gehen die Hausherren mit einem guten Polster in die Partie. Das Hinspiel konnte der Rekordmeister mit 9:4 für sich entscheiden. „Wir wollen den Schwung aus den letzten guten Spielen bis zur Sommerpause mitnehmen und werden darum auch den Einzug ins Pokalfinale gegen Budel fest machen“, gibt sich Justin Tichatschek selbstbewusst.

    Nach hartem Kampf gewann der MSC Puma Kuppenheim das Hinspiel im ADAC Motoball-Pokal beim MSC Comet Durmersheim. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr kommt es zum Rückspiel im Stadion an der Eichetstraße in Kuppenheim. Durch den Hinspielerfolg sind die Pumas auf der eigenen Platzanlage der Favorit und wollen den letzten Schritt machen. Kampflos ergeben will sich der MSC Comet Durmersheim aber nicht. „Nach der Hinspiel-Niederlage geht der MSC Puma Kuppenheim auf heimischer Platzanlage sicherlich als Favorit in die Partie. Dennoch wollen wir uns nicht geschlagen geben und im Rückspiel nach einmal alles in die Waagschale legen“, meint darum auch Spielertrainer Timo Brunner.

    Der 1. MBC 70/90 Halle empfängt am kommenden Samstagnachmittag um 16 Uhr den MBC Kierspe zum Nachholspiel in der Nordstaffel der Motoball-Bundesliga. Für Halle gilt es, mit einem weiteren Sieg den zweiten Tabellenplatz zu festigen. Nach dem souveränen Sieg am vergangenen Samstag gegen Jarmen, wil man sich in der Saalestadt auch gegen die Gäste aus dem Sauerland keine Blöße geben und gewinnen. Der MBC Kierspe will sich in Halle aber so teuer wie möglich verkaufen. „Halle ist dieses Jahr sehr stark und auf ihrem Platz ist das Spielen auch nicht so einfach. Trotzdem gehen wir sehr selbstsicher in das Spiel und werden auch ohne Druck unser Spiel machen“, hofft Kierspes Steven Born.

    Leave a Reply