Der MSC Puma Kuppenheim ist in dieser Saison doch nicht unbesiegbar. Am Sonntagnachmittag verloren Jannis Schmitt und Co. ihr Auswärtsspiel beim MSC Comet Durmersheim verdientermaßen mit 1:2. „Wir sind unheimlich stolz und heute hat einfach alles perfekt geklappt“, freute sich Durmersheims Spielertrainer Timo Brunner nach der Partie. Der Torhüter der Durmersheimer war ein Garant für den Erfolg. So brachte er mit seinen Paraden die Puma-Stürmer immer wieder zur Verzweiflung und zeitgte eine tadenlose Leistung. Beim zwischenzeitlichen 1:1 durch Jannis Schmitt im dritten Viertel war er allerdings machtlos. Vorher brachte Jonas Burger die Hausherren vor den 230 Zuschauern im Oberwald-Stadion im ersten Viertel mit 1:0 in Fürhung.Die Partie blieb auch im letzten Viertel überaus spannend und hatte am Ende das bessere Ende für den MSC Comet. Norman Brunner erzielte für die Hausherren kurz vor dem Schlusspfiff das umjubelnde 2:1. „Das war nach unserem Sieg gegen Ubstadt-Weiher das nächste Ausrufezeichen von uns“, freute sich Timo Brunner. „Wir greifen weiter an.“

    Foto: RayKun

    Leave a Reply