Die deutschen Motoball-Nationalmannschaften der Senioren und Junioren, werden aufgrund der kriegerischen Ereignisse zwischen Russland und der Ukraine die Teilnahme an der Motoball-Europameisterschaft in Russland absagen. Die EM findet vom 15. bis 21. August in Vidnoe statt. „Wir können aufgrund der Lage in Russland die Sicherheit unserer Spieler nicht garantieren und diese steht für uns an erster Stelle. Wir sind uns im deutschen Motoball einig, dass wir keinen Staat durch unserer Teilnahme an einer sportlichen Veranstaltung unterstützen werden, der in einem kriegerischen Akt unschuldigen Menschen ihr Leben nimmt“, so Lothar Grabs, der Vorsitzende von Motoball Deutschland.

    „Natürlich würden die Spieler und Trainer gerne an einer EM teilnehmen, aber nicht unter diesen Voraussetzungen. Darauf haben sich alle Motoball-Vereine und wir uns im Vorstand zusammen verständigt“, führt Lothar Grabs weiter aus. „Es ist für uns unglaublich und unfassbar. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei den Menschen in der Ukraine und natürlich auch bei den vielen Spielern und Verantwortlichen im ukrainischen Motoball.“

    Leave a Reply