Am 13. März 2021 startet der erste Spieltag in der Motoball-Bundesliga. Am Samstagabend empfängt der MSC Taifun Mörsch um 19 Uhr den MBV Budel. Zeitgleich ertönt in der Motoball-Arena der Anpfiff der Partie MSC Ubstadt-Weiher gegen den MSC Comet Durmersheim. Nach der Corona-bedingten Absage der diesjährigen Meisterschaftsrunde sollen im kommenden Jahr wieder die Motoren in der Motoball-Bundesliga heulen. „Wir freuen uns alle auf die neue Saison. Das Ziel ist für den designierten FA-Vorsitzenden Lothar Grabs ganz klar: „Wir wollen 2021 spielen und werden alles – unten den gegebenen Bedingungen – für einen Saisonstart und einen reibungslosen Ablauf tun.“

    So werden alle Vereine – wenn nicht schon geschehen – Hygienekonzepte ausarbeiten und sich mit den zuständigen Ordnungsämter absprechen. Dann kann man sich voll auf das Sportliche konzentrieren. Schon am letzten Februar-Wochenende soll es mit dem letzten Spieltag im Motoball-Cup einen Vorgeschmack auf die Bundesliga-Runde geben. Am 6. und 7. März ist zudem die Austragung des Ubl-Turniers in Ubstadt-Weiher vorgesehen. Das traditionelle Turnier der Spargelstädter musste 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

    Im jüngst erschienen Spielplan der Motoball-Bundesliga geht es am ersten Spieltag gleich spannend zu. Die Favoriten in der Südliga haben zunächst Heimrecht. Samstag empfangen Taifun Mörsch den MBV Budel und Ubstadt-Weiher hat den Altmeister aus Durmersheim zu Gast. Der amtierende deutsche Meister MSC Puma Kuppenheim empfängt am Sonntag, 14. März, den MSC Malsch im Stadion an der Eichetstraße. Der MSC Philippsburg hat spielfrei. In der Nordliga empfängt der MSC Jarmen am Sonntag den Nordmeister 1. MSC Seelze. Der 1. MBC 70/90 Halle spielt zuhause gegen den MBC Kierspe. Der MSC Kobra Malchin gastiert beim MSC Pattensen. Der MSF Tornado Kierspe schaut am ersten Spieltag noch zu.

    Am Wochenende 10./11. April finden die Hinspiele der ersten Runde im ADAC Motoball-Pokal statt. Die Rückspiele werden am 1./2. Mai angepfiffen. Das Endspiel findet am 28. August statt. Die Motoball-Europameisterschaft, die ebenfalls in diesem Jahr ausfiel, soll vom 2. bis 8. August in Russland ausgetragen werden. Die Play-Offs um die deutsche Meisterschaft sowie in der Platzierungsrunde starten ab dem 18./19. September. Das Platzierungsendspiel um Platz neun wird am 16. Oktober ausgetragen. Das große Finale um die deutsche Motoball-Meisterschaft steigt am 23. Oktober im Erwin-Schöffel-Stadion in Rheinstetten-Mörsch. Ausrichter ist der MSC Taifun Mörsch.

    Foto: RayKun