Ein zufriedenes Fazit zogen Thomas Auer, der Schiedsrichter-Verantwortliche, und Lothar Grabs, Vorsitzender der Prüfungskommission, aus den vergangenen Fort- und Ausbildungslehrgängen im Schiedsrichterwesen. Vier neue Schiedsrichter sowie 37 fortgebildete Unparteiische können im deutschen Motoball Spiele leiten. „Die beiden Lehrgänge, die wir aufgrund der aktuellen Situation online durchführen mussten, waren aus unserer Sicht sehr gelungen“, so Thomas Auer. „Die 37 Teilnehmer an der Fortbildung konnten die erforderlichen Leistungsnachweise ablegen, sodass wir die Lizenzen verlängern konnten.“ Damit dürfen die vier neuen Schiedsrichter zunächst Jugendspiele leiten und die 37 anderen sind für Senioren- und Juniorenspiele berechtigt.

    Leave a Reply